Aktuelles Magazin

totentanz nr. 29

Totentanz on
Totentanz Magazin bei Facebook

Aktuell sind 194 Gäste und keine Mitglieder online

Musikreview Totentanz-Magazin

Ritchie Blackmore´s Rainbow – Memories in Rock – Live in GermanyRitchie Blackmore´s Rainbow – Memories in Rock – Live in Germany

(Eagle Vision)

 

Seit vielen Jahren schon frönt ex Deep Purple Gitarrengott Ritchie Blackmore seiner Leidenschaft für mittelalterliche Musik. Zusammen mit seiner hübschen Frau Candice Knight hat er unter dem Banner Blackmore´s Night etliche CD´s gemacht und Auftritte (z.B. auch auf Burgen und Schlössern) absolviert. Doch 2016 hat es ihn dann nochmal in den Fingern gejuckt ein paar Rockshows mit Rainbow zu machen. Als Mitmusiker wählte der Altmeister aber keine ehemaligen Kollegen wie z.B. Joe Lynn Turner (Vox) oder Bob Daisley (Bass) aus, sondern komplett neue Leute. Von Blackmores Night bracht er direkt Drummer David Keith und Bob Nouveau (Bass) mit, die Keyboards bediente Stratovarius Schwede Jens Johannson und die Backing Vocals meisterten Candice Knight und Lady Lynn. Doch wer sollte den Gesangsposten übernehmen? Bei Rainbow haben Größen wie Ronnie James Dio (R.I.P.), Joe Lynn Turner und Graham Bonett gesungen….wer soll das meistern? Die Antwort lautet Ronnie Romero! Der Chilene singt bei Lords of Black und wurde von Ritchie angeheuert, was für ihn wahrscheinlich wie ein surrealer Traum wirkte, haha. Also die Mannschaft war komplett und nun konnte man Dates klarmachen! Das von Blackmore sehr geschätzte Deutschland wurde dabei nicht vergessen und die beiden hier gebuchten  Shows (Loreley und Bietigheim) wurden dann mitgeschnitten für diese DVD!

 

Ganze 14 Stücke werden erstklassig intoniert, Ritchie dirigiert als Obermeister auf ruhige Art das Geschehen und strahlt einfach etwas Unantastbares aus – was hat der Mann für göttliche Musik geschrieben und vieles davon fand sich in der Setlist. Deep Purple Großtaten wie „Perfect Strangers“ oder „Smoke on the Water“, Rainbow Klassiker ala „Since you´ve been gone” oder “Man on the Silver Mountain” – es reiht sich Hit an Hit. Ronnie Romero schafft es wunderbar die Stücke seiner populären Vorgänger darzubieten und er meistert sogar schwere Kost wie “Child in Time” (Deep Purple) das Ian Gillan schon lange nicht mehr hinkriegt.

 

Tolle DVD, eine Erinnerung an eine tolle Rainbow Rückkehr die hoffentlich weiterläuft, wäre schade wenn Blackmore jetzt in Rente geht.  Die Bild und Tonqualität der vorliegende Bluray ist top (DTS HD und LPCM Stereo) und die Laufzeit beträgt 139 Minuten. Ein dickes Booklet mit Fotos und Text ist enthalten. Es gibt auch CD und Vinylformate dieser Veröffentlichung!

 

(Arno)

 

http://www.blackmoresnight.com/


Musik News

Live Reviews

Movie News

Bücher